dynamischer Datenaustausch


dynamischer Datenaustausch
dynamischer Datenaustausch,
 
DDE.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dynamic Data Exchange — (engl., Abk. DDE) bedeutet dynamischer Datenaustausch. Es handelt sich um ein Protokoll für den Datenaustausch zwischen verschiedenen Anwendungsprogrammen. Dieses Protokoll ist lokal und innerhalb von Netzwerken in den Betriebssystemen Windows… …   Deutsch Wikipedia

  • IPC — [Abk. für gleichbed. engl. ion pair chromatography]: ↑ Ionenpaarchromatographie. * * * IPC   [Abk. für Interprocess …   Universal-Lexikon

  • DDA —   [Abk. für Dynamic Data Transfer, dt. »dynamischer Datenaustausch«], eine andere Bezeichnung für DDE …   Universal-Lexikon

  • DDE —   [Abk. für Dynamic Data Exchange, dt. »dynamischer Datenaustausch«], Vorgängertechnologie von OLE zum Austausch von Daten zwischen Dateien, die mit unterschiedlichen Anwendungsprogrammen erstellt wurden (z. B. zwischen Excel und Word Dateien… …   Universal-Lexikon

  • Dynamic Data Transfer —   [dt. »dynamischer Datenaustausch«], andere Bezeichnung für DDE …   Universal-Lexikon

  • Dynamisches Fahrgastinformationssystem — Eine dynamische Fahrgastinformation (DFI) soll Fahrgäste im öffentlichen Personenverkehr über die aktuell angebotenen Fahrten unterrichten. Dafür werden die Daten der langfristig – statisch – festgelegten Fahrpläne um fortlaufend – dynamisch –… …   Deutsch Wikipedia

  • Fahrgast-Informations-Anzeiger — Eine dynamische Fahrgastinformation (DFI) soll Fahrgäste im öffentlichen Personenverkehr über die aktuell angebotenen Fahrten unterrichten. Dafür werden die Daten der langfristig – statisch – festgelegten Fahrpläne um fortlaufend – dynamisch –… …   Deutsch Wikipedia

  • Dynamische Fahrgastinformation — Eine dynamische Fahrgastinformation (DFI) soll Fahrgäste im öffentlichen Personenverkehr über die aktuell angebotenen Fahrten unterrichten. Dafür werden die Daten der langfristig – statisch – festgelegten Fahrpläne um fortlaufend – dynamisch –… …   Deutsch Wikipedia

  • Supply-Chain-Management — Gegenstand des Supply Chain Managements sind komplexe und dynamische Lieferanten und Kundennetzwerke.[1] (vgl. Wieland/Wallenburg, 2011) Der Ausdruck Supply Chain Management (SCM) bzw. Lieferkettenmanagement, deutsch auch Wertschöpfungslehre,… …   Deutsch Wikipedia

  • AppleTalk — ist eine Gruppe von Netzwerkprotokollen und wurde von Apple Computer Ende 1983 entwickelt, um einen einfachen Zugang zu gemeinsamen Ressourcen wie Dateien oder Druckern im Netz zu ermöglichen. AppleTalk ist ein eingetragenes Warenzeichen von… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.